Teppich Lexikon A-M - TeppichTeam24 - Preiswerte Teppiche direkt vom Hersteller!

Die Welt der Teppiche und Ihrer Begriffe ist groß und vor allem auch alt und geschichtsträchtig. Wir möchten euch hier einen kleinen Überblick, über verschiedene Teppiche, Techniken und mehr geben. Wir werden nach und nach das Lexikon erweitern - oder vielleicht habt ihr auch Anregungen? Schreibt uns gerne.



A B C D E F G H I J K L M

A

Unter Abadeh-Teppiche versteht man handgeknüpfte Kurzflor Teppiche aus dem Persischen Raum. 

Abrasch ist ein türkisches Wort und bedeutet "bunt". Dieses Wort wurde bei den Nomaden verwendet und beschreibt ein farblichen Unterschied einer Farbe des Teppichflors.

Der handgeknüpfte Akstafa-Teppiche ist ein quadratischer Knotenteppich.

Der Arraiolos-Teppich wurde zum ersten mal im 16. Jahrhundert hergestellt und stammt aus Portugal. Die Inspiration hierzu kam aus dem orientalischen Raum.

Aubusson-Teppiche sind französische Teppiche die sich ursprünglich von den türkischen Mustern inspirieren lassen haben.

 

B

Badteppiche werden aus dekorativer Sicht und aus Schutz vor dem Ausrutschen in vielen Badezimmern zu finden sein. Diese schmücken den Bad und bestehen aus verschiedenen Materialien wie z.B. Baumwolle oder Polyacryl. 

Balkan-Teppiche stammen aus den Balkanländern und beschreiben handgeknüpfte Teppiche, die aus guter Wollqualität gefertigt werden.

Die handgeknüpfte Teppiche werden meistens aus Baumwolle gefertigt.

In den Maghreb Staaten sind die Berberteppiche sehr bekannt. Diese sind handgeknüpfte Hochflorteppiche aus Schurwolle. Die Teppiche haben meistens helle Farben und sehr wenige bis kaum Muster. 

Brussa-Teppiche sind Gebetsteppiche, die aus Seide bestehen. Diese werden in der türkischen Stadt Bursa hergestellt.

 

C

Die Webtechnik Chenilleflor ist eine handgemachte Art und Weise Teppiche zu weben, die eine flaumige Oberflächen schafft.

Chinesische Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche aus den chinesischen Raum.

Chromfarben werden für die Färbung des Teppichgarns verwendet. Diese sind synthetische Farben.

 

D

Dorri sind Teppiche aus Baumwolle, die in Indien hergestellt werden. Sie sind von beiden Seiten verwendbar und die Farben sind farbenfroh.

Dorfteppiche ist ein Begriff für die handgeknüpften Teppiche aus Bauerndörfern.

Dorukhsch-Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche die Motiven wie Blumen und Medaillons aufweisen.

Drak-Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche aus dem Kaukasus, die sich mit der Farbe Rot und den Mustern wie Blättern, Blumen und Drachen auszeichnen. Diese Anregung kam von den chinesischen Teppichen.

 

E

Die handgeknüpften orientalischen Teppiche werden auch als Echte Teppiche bezeichnet. 

Endschelos-Teppiche haben Herati-Muster oder Boteh-Muster und starke Farbn. Diese Teppiche kommen aus Iran.

Engsi-Teppiche sind Zeltvorhänge, die wie ein Teppich geknüpfte sind. 

F

Fars-Teppiche sind bekannt für die in zwei Farben genähten Kanten der Längsseiten der Teppiche. Diese Teppiche stammen aus dem Iran von dem Stamm der Ghaschgai.

Flickenteppich stammt ursprünglich aus Schweden. Bei der Herstellung des Teppichs werden verschiedenen Tuchstücke verwendet. Diese werden als Einheit gewebt.

Flokati-Teppiche sind Langflor Hirtenteppiche, die handgefertigt sind. Die Teppichart stammt aus Griechenland und werden eher schlicht gehalten.

Flor ist die Oberfläche eines Teppichs. Es wird zwischen Hoch- und Kurzflor unterschieden. Diese macht die Oberfläche und Muster des Teppichs aus.

Fransen sind bei manchen Teppichen an beiden Stirnseiten vorhanden. Unter Fransen versteht man Kettfäden, die aus dem Teppich herausragen.

 

G

Gabbeh-Teppiche sind handgeknüpfte Hochflor Teppiche aus Ziegen- und Schafswolle. Der Ursprung dieses Teppichs stammt aus der iranischen Provinz Fars.

Gebetsteppiche werden im Islam beim Gebet genutzt. Diese kleinen Teppiche sind leicht transportierbar. Es gibt handgeknüpfte und maschinell hergestellte Gebetsteppiche.

Goldafghan-Teppiche sind gebleichte afghanische Teppiche, die eine goldbronzene Farbe haben.

Gül bedeutet Rose oder Blume. Diese Blumenmuster kommen wiederholt auf orientalischen Teppichen vor.

Göl ist ein achteckiges Muster, der häufig im orientalischen Raum wie Pakistan vorkommt.

 

H

Hali bedeutet übersetzt aus dem türkischen Teppich. Es gibt eine weltweite Zeitschrift für orientalische Teppiche, die Hali heißt.

Herati-Muster auch Fischmuster genannt sind Muster die im afghanischen Raum viel bei handgeknüpften Teppichen verwendet werden.

Hereke-Seidenteppiche sind handgeknüpfte Teppiche aus Seide, die in der Türkei hergestellt werden.

Hochflorteppiche oder auch Langflor Teppiche haben lange Garnfäden an der Oberfläche. Diese sind sehr weich und sind perfekt für jedes Wohn- und Schlafzimmer. Man findet für jeden Geschmack den passenden Teppich, da es viele verschiedene Varianten von Hochflorteppichen vorhanden sind.

Hyderabad-Teppiche kommen aus dem Süden Pakistans und bezeichnen handgeknüpfte Teppiche.

 

I

Jagd-Teppiche sind persische Teppichmotive, die ursprünglich von chinesischen Gemälden inspiriert wurden. Hierbei sind Jäger und die Beute abgebildet.

Jereven-Teppiche stammen aus der armenischen Hauptstadt uns sind handgeknüpfte Teppiche.

Juftiknoten sind um vier Kettenfäden geschlungene Teppichknoten. Dieser Teppichknoten stammt aus dem iranischen und türkischen Raum.

 

J

 

K

Kasak-Teppiche sind handgeknüpfte, Langflor Teppiche mit starken Farben, die aus dem Kaukasus stammen.

Kaschmir-Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche aus guter Wolle und dichten Knoten. Der Ursprung dieses Teppichs stammt aus Pakistan und Indien.

Kelim sind Teppiche die von Nomaden hergestellt wurden.

Kuba-Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche, die in reinen Farben mit geometrischen Mustern beschmückt sind.

Kunstfaserteppiche werden aus Polyamid, Polyester, Polyacryl oder Nylon hergestellt. Diese Teppiche sind sehr robust.

 

L

Lahore-Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche aus Pakistan.

Langflor Teppiche auch Hochflorteppiche genannt sind Teppiche, die eine lange Florhöhe haben wie z.B. Shaggy Teppiche.

Läufer sind Teppiche, die in die Länge gehen und sich hauptsächlich auf dem Flur befinden.

Lorestan-Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche von einem nomadischen Volk aus den Iran. Die Muster sind geometrisch und die Farben Blau und Rot.

 

M

Marby-Teppiche sind handgeknüpfte Nomadenteppiche. Es besteht aus Wolle und hat die Muster aus zwei achteckigen Medaillons mit Vögeln.

Maschinell hergestellte Teppiche sind anders als handgeknüpfte Teppiche bei der Herstellung viel schneller.

Melis Teppiche sind handgeknüpfte Teppiche aus Milas, Türkei. Bekannt hierfür sind die Mihrabmuster und der Teppich besteht ganz aus Wolle.

Mogul Teppiche stammen aus Indien und sie sind handgeknüpft. 

Mohair ist ein Begriff für die Wollfaser einer bestimmten Ziegenart und zwar die Angoraziege. Diese Fasern der Ziege werden für edlere Teppiche verwendet.

 

 

( Seite 2 N O P Q R S T U V W X Y Z )

 

 

Gerade zur Wunschliste hinzugefügt
Meine Wunschliste
Gerade zum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb

#title#

#price#
×